Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

 

 

Eine Photostrecke zu den Minimeisterschaften 2017 findet ihr unter --> Galerie.

Schüler B erspielen den einzigen Sieg

Am vergangenen Wochenende ging der TTV mit allen sechs Mannschaften an den Start, doch allein der jüngsten Mannschaft, den Schüler B, war es möglich auch einen Sieg zu erringen. Doch dazu später.

Beginnend wir zunächst einmal mit den Damen und der ersten Niederlage für dieses Wochenende. Unsere Mädels waren um 19 Uhr zu Gast beim TTV Berschweiler. Nach fast drei Stunden stand das Endergebnis endlich fest. 8 : 5 für die Gastgeber. Nach den Doppeln konnte noch auf kein Endergebnis geschlossen werden. Beide Mannschaften beendeten diese mit einem 1 : 1. Erfolgreich für Rimlingen war das Doppel um Michaela Theobald und Elena Selzer, welches sie in vier Sätzen gegen Andrea Schneider und Sarina Turra gewannen.  Die folgenden Einzel verliefen leider nicht mehr ganz noch ausgeglichen. Hier konnten nur noch Michaela Theobald und Lena Schmitt je zwei Punkte zum Endergebnis beisteuern. Somit verbleiben die Damen weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz.

Bei der Jugendmannschaft standen die Chancen schon vor Spielbeginn auf einen Sieg hoffen zu dürfen relativ schlecht, da sie auf den Tabellenführer, den TTC Rehlingen, treffen würden. Der Endstand von 1 : 6 bestätigte schon die anfängliche Vermutung. Den Ehrenpunkt für Rimlingen ergatterten sich Franziska Palm und Felix Marx im Doppel gegen Maurice Müller und Fabian Weiskopf, welches im fünften Satz mit 12 : 10 Zählern gewonnen wurde.

Nun zum einzigen Lichtblick an diesem Wochenende. Dem Spiel der Schüler B gegen den TTC Limbach. Die Doppel wie auch der erste Durchgang hätten nicht ausgeglichener verlaufen können. Für jeden Sieg gab es auch eine Niederlage. Die Siege hier erspielten Lilli Braun und Marie Abrusnikow, sowie das Doppel von Jakob Engel und Chatia Lehmann. Also ergibt sich ein Zwischenstand von 3 : 3. Der zweite Durchgang verlief etwas positiver. Hier konnten drei von vier Spielen gewonnen werden. Es punkteten Jakob Engel, Marie Abrusnikow und Magnus Abrusnikow.  Somit lautet der Endstand 6 : 4 und gleichzeitig der erste Sieg für den TTV an diesem Wochenende.

Nun zum Herrenbereich, welcher die meisten Mannschaften des Vereins beherbergt. Die Herren 1 waren beim TTG Fremersdorf-Gerlfangen zu Gast. Nach vielen spannenden Spielen war das Endergebnis, von 6 : 9, nicht so klar, wie man es auf Grund der Aufstellung (zwei Ersatzspieler) hätte erwarten können. Richard Meiers blieb in dieser Runde der einzige Spieler, welcher ohne Niederlage und mit nur einem abgegebenen Satz die Partie beenden konnte.

In der 1. Kreisklasse fand das Spitzenspiel der Saison statt. Die Begegnung zwischen der zweiten Herrenmannschaft, welche auf dem zweiten Tabellenplatz ist, und dem JC Wadrill, welcher Tabellenführer ist.  Beginnend wir zunächst mal mit den drei Doppeln. Wie gewohnt ging die Mannschaft positiv hieraus hervor. Dennis Herrmann und Dominik Probst bezwangen in nur drei Sätzen Marko Sünnen und Fréderic Simon. Ebenfalls erfolgreich in drei Sätzen waren Ignat Mai und Bernhard Palm gegen Martin Simon und Peter Diehl. Anschließend folgte ein positiver erster Durchgang. Punkten konnten hier Ignat Mai, Bernhard Palm, Jörg Recktenwald und Dominik Probst. Doch hier endet die Erfolgsgeschichte mit einem Zwischenstand von 6 : 3. Im zweiten Durchgang war es der zweiten Mannschaft nicht mehr möglich auch nur einen einzigen Punkt zu erspielen. Alle Spiele wurden zu Gunsten von Wadrill entschieden. Somit gewann Wadrill mit 9 : 6 Punkten.

Wir gratulieren Wadrill ganz herzlich zur vorläufigen Meisterschaft in der B-Klasse!

Nun zum letzten Spiel an diesem Wochenende. Die Herren 3 empfingen die Spieler des TV Mettlach im rimlinger Bürgerhaus. Auf Grund der Ersatzgestellung an die erste Mannschaft fehlte leider ein kleines Körnchen an Glück und Stärke um gegen die Gäste zu gewinnen. Nach vielen sehr spannenden und noch knapperen Partien trennten sich beide Mannschaften nach einem verlorenen Enddoppel von Karl-Heinz Braun und Jürgen Meiers gegen Harald Rieß und Sven Lemke, mit einer 7 : 9 Niederlage.